CATALOGO
AUTORI
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
NEWSLETTER
Email:
INVIA ANNULLA

EVENTI E PRESENTAZIONI

31 maggio, Merano

Ressentiment Risentimento
Presentazione dei libri con Sepp Mall e Alessandro Banda

Moderazione: Gabriele Di Luca

 

venerdì, 31 maggio 2019, ore 20:00

Biblioteca civica

Via delle Corse 1

Merano

Alessandro Banda, Giorgio Falco, Giorgio Vasta , Elena Stancanelli, Nadia Terranova

RISENTIMENTO 1

Racconti

a cura di Giovanni Accardo

2019, 176 pp., Euro 16,00, ISBN 978-88-7223-330-6


Cinque affermati scrittori italiani si misurano con il sentimento chiave del risentimento e i suoi meccanismi scatenanti, indagandone le pieghe nascoste e i riflessi più intimi. Cinque racconti che svelano dinamiche pervasive e percorsi interiori, e che offrono un punto di vista sul presente mediante quella preziosa s onda che è la letteratura.
Risentimento e Ressentiment sono i primi due volumi della nuova collana Zeitworte/Parole del tempo, un progetto editoriale bilingue con cui Edizioni alphabeta Verlag di Merano e Limbus Verlag di Innsbruck mettono a confronto narratori italiani e austriaci su un tema chiave del nostro tempo. Prevede una doppia edizione, italiana e tedesca, e la successiva traduzione incrociata delle due raccolte di racconti.

 

Sepp Mall, Lydia Mischkulnig, Clemens Berger, Anna Kim, Anna Weidenholzer

RESSENTIMENT 1

Erzählungen

Herausgegeben von Anna Rottensteiner

2019, 176 pp., Euro 16,00, ISBN 978-88-7223-331-3
 

Ressentiment, das. Wortart: Substantiv, Neutrum. Plural: Ressentiments. Gebrauch: bildungssprachlich. Bedeutungsübersicht: auf Vorurteilen, einem Gefühl der Unterlegenheit, Neid o. Ä. beruhende gefühlsmäßige, oft unbewusste Abneigung, Vorbehalt. Ressentiment ist ein Gefühlszustand, der unsere Gegenwart charakterisiert. Fünf SchriftstellerInnen stellen sich erzählend dieser Schlüssel-Empfindung und dem, was durch sie entfesselt werden kann.
Ressentiment und Risentimento sind die ersten Bände der neuen Reihe Zeitworte/Parole del tempo, einem zweisprachigen Projekt von Edizioni alphabeta Verlag Meran und Limbus Verlag Innsbruck. Sie möchte mit Erzählungen eine begriffliche Landkarte der Gegenwart erstellen und wandelt dabei die herkömmliche Bedeutung von geografischer, sprachlicher, kultureller Grenze in die eines privilegierten Raumes des Dialogs um.
Je fünf deutsch- und italienischsprachige SchriftstellerInnen werden eingeladen, sich erzählerisch mit einem Schlüsselwort der Gegenwart auseinanderzusetzen; diese zehn Erzählungen erscheinen zuerst in ihrer Entstehungssprache und anschließend in der Übersetzung.


 

 

 

 

Archivio